Die Urbanisten e.V.

Wir unterstützen den Verein bei seinen Aktivitäten zur Verbesserung und Belebung städtischer Bereiche. Lokal, kreativ und lebendig!

Die Urbanisten verbessern das städtische Zusammenleben der Menschen vor Ort und schaffen neue Perspektiven für urbane Lebensräume.

Der Verein ist Impulsgeber, Initiator und Beteiligungsplattform – ein vielfältiges Netzwerk für die aktive Mitgestaltung der eigenen Stadt. Im Zentrum unserer Arbeit steht der öffentliche Raum als Schnittstelle zwischen bestehenden Kulturformen, wachsenden Strukturen und den individuellen Vorstellungen der Menschen. In unserer Vision einer modernen Gesellschaft gestalten die Bewohner ihren Lebensraum eigenverantwortlich mit und schließen ihre individuellen Ressourcen zusammen: lokal, kreativ und lebendig.

Die Urbanisten entwickeln Konzepte, vernetzen lokale Akteure und unterstützen Stadtbewohner darin, ihre Ideen und Potentiale zu verbinden. Das Herzstück der Urbanisten ist das Kulturlabor. Hier werden alle aktuellen Projekte aufeinander abgestimmt, neue Projektideen entwickelt und von einer interdisziplinären Gruppe aus Stadtplanern, Pädagogen, Künstlern, Umweltbildnern, Gärtnern, Soziologen, Designern, Fotografen, Journalisten und Informatikern professionell beraten und begleitet. Ein kreatives Team, das sich für eine lebendige und lebenswerte Zukunft stark macht! Dadurch entsteht eine Beteiligungskultur, die eine lokale, kreative und lebendige Form urbanen Lebens greifbar macht.

PHILOSOPHIE

Städte sind die Knotenpunkte der globalisierten Welt; eine vielfältige Mixtur aus wachsenden Strukturen, individuellen Vorstellungen und bestehenden Kulturformen. Hauptverantwortlich organisieren Kommunen, Institutionen und Eigentümer die Gestaltung des öffentlichen Raums. Einzelne Menschen haben oft nur eingeschränkte Möglichkeiten, direkt mitzubestimmen und zu gestalten. In urbanen Räumen konzentriert sich Kreativität und Vielfalt, leider spiegelt sich diese nicht immer in unseren Lebensräumen wider. Triste Hausfassaden und graue Straßenzüge sind oft die Folge von mangelnden Beteiligungs- und Abstimmungsprozessen, welche zu Anonymität und Vernachlässigung führen. Die Urbanisten fühlen sich verantwortlich für die Belebung des öffentlichen Raums und die Steigerung der Lebensqualität vor Ort durch Vernetzung der verantwortlichen Akteure.

FREIRÄUME NEU ENTDECKEN

Die Urbanisten betrachten öffentliche Räume als notwendige und wertvolle Orte der Begegnung. Die Herausforderung für die Entdeckung neuer Freiräume besteht darin, die unterschiedlichen Teile der Gesellschaft zu vernetzen, die individuellen Bedürfnislagen der Menschen sichtbar zu machen und Perspektiven für soziales Engagement zu finden.

LEBENSRÄUME LOKAL GESTALTEN

Die Urbanisten erarbeiten integrative Projekte mit Bewohnern, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten in die Gestaltung des gemeinsamen Lebensraums mit einzubringen. Diese Teilhabe erhöht die Identifikation mit dem lokalen Umfeld und leistet einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität.

KULTURRÄUME GEMEINSAM BELEBEN

Die Urbanisten fördern mit ihren gemeinschaftlichen Projekten kulturstiftende Synergien und schlagen Brücken zwischen Institutionen, Bewohnern und dem Lebensraum. Der von Anonymität und Beliebigkeit geprägte öffentliche Raum wandelt sich in einen Ort gemeinsamer Erfahrungen. Dadurch entsteht eine Beteiligungskultur, die eine lokale, kreative und lebendige Form urbanen Lebens greifbar macht.”

Text: www.dieurbanisten.de